Umgang mit Störungen und herausfordernden Jungs

Wie Schule heute noch gelingen kann

Kursnummer: 18.01.02

Kursinhalt

Störungen sind alltäglich. Hier lernen Sie, die Botschaft einer Störung zu erkennen und die Energie der Gruppe zu nutzen. Es geht nicht so sehr um Handwerkszeug, sondern darum, wie Sie Ihr Handwerkszeug nutzen können.
Der Referent arbeitet praxis- und erlebnisorientiert und wendet auch Elemente der Kampfesspiele® an:
• Rollenbilder als Mann/Junge und deren Einengungen sowie unterstützende Bilder
• Mögliche Formen und Botschaften von Störungen im Unterricht
• Wenn Pädagogik einfach wird – 4 Elemente
• Strafe – Konsequenz – Sanktion
• Der Vogel, der nachts fliegen lernte
• Verhaltensweisen von proaktiv bis schüchtern zurückgezogen
• Unterricht ist wie die Arbeit des Cowboys

Kursziele

• Sensibilisierung für die Lebenswelten auffälliger Schüler
• Entschlüsselung von Störungen und deren Botschaften
• Reflexion der eigenen Sichtweise und gestärktes Handeln
• Früherkennung und -intervention

Mittagessen

Das Mittagessen wird in einem Restaurant in Schaan durchgeführt. Wir bitten Sie, bei der Kursanmeldung jeweils anzugeben, ob ein Mittagessen gewünscht wird. Ein Mittagessen kostet ohne Getränke ca. CHF 20.- und wird vor Ort bezahlt.
Für das Mittagessen ist eine Anmeldung erforderlich.
Am Schluss des Anmeldevorgangs muss zwingend angegeben werden, ob ein Mittagessen gewünscht wird oder nicht.

Kursinformationen

Kursleitung Josef Riederle, Dipl. Sozialpädagoge, KRAFTPROTZ Bildungsinstitut
Zielgruppe Lehrpersonen ab 4. Klasse PS, Sekundarstufe
Kursdauer 2 Tage
Kursort Seminarzentrum Stein Egerta, Schaan
Kursdaten Donnerstag, 02. Mai 2019, 08.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Freitag, 03. Mai 2019, 08.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Max. Teilnehmeranzahl 16 Verfügbare Plätze: 4
Anmeldeschluss Montag, 08. April 2019
Kursbeitrag 230 Fr. (nur externe Kursteilnehmer/innen)
Ich möchte an diesem Kurs teilnehmen Zurück zu den Kursen