Frühe mathematische Förderung – spielerisch!

Spielintegrierte Förderung als ein Schritt zur Prävention von Rechenschwäche

Kursnummer: 17.03.01

Kursziele

• Frühe mathematische Kompetenzen kennen und erkennen lernen
• Spielintegrierte Förderung als präventiven Ansatz kennen
• Geeignete Regelspiele und deren mathematischen Gehalt sowie gutes Material für den Kindergarten kennenlernen

Kursinhalt

Die aktuelle Forschungslage belegt, dass frühe mathematische Kompetenzen die späteren Schulleistungen im Fach Mathematik beeinflussen: Umso wichtiger ist es Risikofaktoren zu kennen, welche auf spätere Rechenschwierigkeiten hindeuten. Die Kursteilnehmenden setzen sich mit der Zahlbegriffsentwicklung auseinander: Wie lernt ein Kind zählen oder was braucht es für das erste Rechnen?
Im Fokus des Kurses steht der spielintegrierte Ansatz mathematischer Kompetenzen. Sinnvolles Material und gute Regelspiele werden vorgestellt, ausprobiert und eventuell hergestellt.

Kursinformationen

Kursleitung Frau Patricia Oehri-Wagner, Schulische Heilpädagogin
Zielgruppe Kindergartenlehrpersonen, Lehrpersonen EGU
Kursdauer 9 Stunden
Kursort Primarschule Nendeln
Kursdaten Mittwoch, 08. November 2017, 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Samstag, 27. Januar 2018, 08.30 Uhr bis 14.00 Uhr
Max. Teilnehmeranzahl 20 Verfügbare Plätze: 9
Anmeldeschluss Samstag, 28. Oktober 2017
Kursbeitrag 180 Fr. (nur externe Kursteilnehmer/innen)
Ich möchte an diesem Kurs teilnehmen Zurück zu den Kursen