Exkursion Mastrilser Auen

Dynamische Lebensräume und Vielfalt im Auenwald

Kursnummer: 17.04.07

Kursziele

• Lebensraummosaik Auenwald als dynamischen Lebensraum erleben
• Auwälder als Hotspots der Biodiversität kennenlernen
• Interessantes aus der Geschichte des Alpenrheins erfahren

Kursinhalt

Zwischen Untervaz und Mastrils befinden sich die letzten naturnahen Auen am Alpenrhein. Der Kurs beinhaltet eine Exkursion durch den Auenwald – dort, wo die Cosanz in den Alpenrhein mündet. Das Hauptthema ist die Biodiversität als Folge der Dynamik im Lebensraum Auwald. Thematisiert werden Gewässer- und Uferlebensräume sowie die verschiedenen Auenwaldbereiche. Wir werden einen Blick in den Mündungsbereich der Cosanz werfen und dort sowohl wirbellose Wasserbewohner als auch weitere Auenwaldbewohner (Ameisen, Wildbienen, Amphibien, Reptilien, Biber...) thematisieren. Einst war der Alpenrhein von ausgedehnten Auenlandschaften begleitet. Durch seine Kanalisierung wurden diese Gebiete von ihrer Lebensader abgeschnitten und durch seine Eintiefung fehlt vielerorts auch die Anbindung an einen genügend hohen Grundwasserstand. Eine der Folgen ist der Rückgang von Biodiversität.

Hinweise/Bemerkungen

Die Exkursion findet grundsätzlich bei jedem Wetter statt. Entsprechende Kleidung wird vorausgesetzt.

Kursinformationen

Kursleitung Monika Gstöhl, Dipl. Biologin, Geschäftsführerin LGU
Zielgruppe Lehrpersonen aller Schulstufen
Kursdauer 3.5 Stunden
Kursort Mastrilser Auen
Kursdaten Mittwoch, 06. Juni 2018, 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Max. Teilnehmeranzahl 15 Verfügbare Plätze: 5
Anmeldeschluss Sonntag, 27. Mai 2018
Kursbeitrag 70 Fr. (nur externe Kursteilnehmer/innen)
Zurück zu den Kursen