Vortragsabend: Und bist du nicht willig, dann bleib ich beharrlich

Wie “Neue Autorität“ neue Handlungsoptionen liefert

Kursnummer: 18.01.09

Kursinhalt

Kinder zu erziehen – egal ob es die eigenen sind oder im beruflichen Kontext – bedeutet neben vielen schönen Erfahrungen auch manches Mal, an seine eigenen Grenzen zu stos-sen und nicht mehr zu wissen, wie man in einer Situation reagieren kann. Eine Unzahl an Ratgebern und Experten stärken einen oft nicht, sondern tragen nur noch mehr zur Ver-unsicherung bei.
An diesem Abend lernen Sie die ″Neue Autorität“ kennen, die Ihnen Antworten auf her-ausfordernde Situationen liefert und Anstösse zu einer positiven Beziehungsgestaltung mit Kindern im Alltag gibt. Sie reiht sich dabei nicht in die aktuellen ″pädagogischen Mo-deströmungen“ ein, sondern liefert Ideen für neue Herangehensweisen. Denn der Schlüssel dabei ist, dass man bei sich selber beginnt – und damit unabhängig vom Verhalten des Kindes agieren kann. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Beziehung zum Kind zu stärken und trotzdem klar und beharrlich Widerstand gegen unerwünschtes Verhalten zu zeigen.

Hinweise/Bemerkungen

Der Vortrag ist ein öffentliches Angebot des Bildungshauses Gutenberg. Für Lehrpersonen aus FL ist der Besuch kostenlos und gilt als Kurs. Bitte auf www.wfl.li anmelden.
Weitere Informationen: www.pina.at

Kursinformationen

Kursleitung Martin A. Fellacher, Leiter Pädagogisches Institut für Neue Autorität, Rankweil
Zielgruppe Lehrpersonen aller Schulstufen
Kursdauer 2 Stunden
Kursort Bildungshaus Gutenberg, Balzers
Kursdaten Montag, 10. September 2018, 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Max. Teilnehmeranzahl 40 Verfügbare Plätze: 4
Anmeldeschluss Freitag, 31. August 2018
Kursbeitrag 50 Fr. (nur externe Kursteilnehmer/innen)
Ich möchte an diesem Kurs teilnehmen Zurück zu den Kursen