Mathematik als Abenteuer

Erleben wird zur Grundlage des Unterrichtens

Kursnummer: 18.03.01

Kursinhalt

Wissen wächst. Die Lehrperson ist nicht dazu da, den Stoff zu vermitteln; ihre Aufgabe besteht vielmehr darin, zwischen Lernenden und Wissen zu vermitteln.
Der ganztägige Workshop ermöglicht einen Zugang zu einem systemischen Denken und Handeln im Unterricht anhand ausgewählter konkreter Beispiele aus ″Mathematik als Abenteuer“. Im fachlichen Zentrum steht die Arithmetik: Lösen von Gleichungen und Gleichungssystemen, Aufbau unseres Zahlensystems, exponentielles Wachstum, Vektoren. In erster Linie geht es um das ″Wie“ und weniger um das ″Was“. Spielfreude und die Gesundheit der Lehrperson sind zwei Folgen des kompetenzorientierten Ansatzes.
Ein mehrtägiger Folgekurs zu den Themen der Analysis, der Wahrscheinlichkeitsrechnung und Geometrie wäre denkbar.

Kursziele

• Lernumgebungen gestalten lernen
• Umsetzung einer handlungs- und erlebnisorientierten Didaktik und unterrichtlichen Kommunikation
• Nonverbale Kommunikationssysteme und didaktische Rollenbelegung

Hinweise/Bemerkungen

Literatur:
M. Kramer: Mathematik als Abenteuer Bd. I - III, Klett Kallmeyer;
M. Kramer: Unterricht ist Kommunikation. Der Schüler entscheidet, was gelehrt wurde.

Kursinformationen

Kursleitung Martin Kramer, Robert-Boyle-Preis für handlungs- und erlebnisorientierte Didaktik, Autor
Zielgruppe Lehrpersonen Sek 1, Sek 2
Kursdauer 1 Tag
Kursort Schulzentrum Mühleholz II, Marianumstrasse 43
Kursdaten Samstag, 19. Januar 2019, 08.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Max. Teilnehmeranzahl 20 Warteliste
Anmeldeschluss Freitag, 07. Dezember 2018
Kursbeitrag 130 Fr. (nur externe Kursteilnehmer/innen)
Zurück zu den Kursen